Home

 

 

 
Man Mara´s Azlan - Bandit

Bandit der Entdecker. Nichts ist vor ihm sicher, alles muss entdeckt, erforscht, erkundet und ausprobiert werden. Er geht dabei sehr unerschrocken vor und kennt keine Angst. Wenn er etwas ausgefressen hat und seine Menschen schimpfen ihn, hat er ein probates Mittel: um die Beine streichen und gaaaaaaaaaanz lieb guggen. Er weiß, dass seine Menschen ihm nie lange böse sein können. Ganz besonders nicht sein Menschenpapa, den er sich als Hauptmenschen auserkohren hat. Trägt Herrchen ihn in der Gegend rum, schaut er richtig stolz aus der Wäsche, sorry, aus dem Fell. Versucht Frauchen das, erntet sie ein entrüstetes Quieken. Anfangs war er ein wenig ruppig und hat Frauchen erstmal ein dreiteiliges, blutendes Fußkettchen beim Knöchelfangspiel hinterlassen. Dies hörte jedoch abrupt auf und er entwickelte sich zu einem cleveren, aber sehr, sehr sanften Riesen. Er ist der größte und der schwerste der drei Racker. Wenn es irgendwo in der Wohnung klirrt, platscht* oder scheppert, ist meistens der Silberling daran beteiligt. Wie sagte seine Züchterin: "Der Name "Bandit" passt für den Kleinen wie die Faust auf´s Auge. Wenn man dem einen Colt in die Pfoten drückt, schießt er." No comments...

* zum Thema "platschen" sh. die Rubrik "Rackeriges"

So klein, aber er darf ja nichts verpassen.

 

Oh, ja! Quieken kann er auch heute noch klasse!!

 

Kleiner Kater, selbstbewußter Blick

Am ersten Tag bei neuen Menschen

1600 Gramm

                   

                                                                                                        Sehen Sie doppelt?

  

Bandy in allen Lebenslagen: mal verträumt...................................mal als Rennsemmel

"Toll! Der reinste Öko-Haushalt. Wir haben sogar einen biologischen Kratzbaum bekommen!"

 

 

Richtig erwachsen sieht er aus. Dabei hat er auf diesem Foto gerade mal 3 kg, also ungefähr die Hälfte seines endgültigen Kampfgewichtes.

<Nachtrag 22.10.2009 - Somalikater können zwar bis zu 6 kg schwer werden, aber unser Bandit hat nur noch 850 g zugenommen und achtet seidem auf sein Gewicht. Da er allerdings sehr hochbeinig und groß ist, kommt er mit seinen 3.850g extrem elegant daher>

Liebstes Versteck im Garten: hinter dem Lampenputzergras. Von dem kann man auch so schön naschen.

Bitte die Sonnencreme.

Er sitzt mal still!

 

Bandy en detail

Platz ist in der kleinsten Kiste - und wenn´s ein Tablett ist, wir quetschen uns schon rein

Die Perspektive machts. Kleiner Kater 12,5 mtr.Schwanz

 

Ihm steht jede Farbe

Ich darf ja nicht in den Keller, aber der Korb......ob Frauli merkt, dass ich drinsitz?

So sieht er aus, wenn er gleichzeitig spielen und fussballguggen will......kurz vorm Umkippen....HSV hat verloren...

"Lady, Casper!!" - "Wo seit ihr?"  Bandy sieht mal nach, wo die Nachbarskatzen sind.

In Denkerpose

 

 

September 07

Schön langsam wird´s eng...

Dass es bei jedem Bild ein "wenn" geben muss! Wäre schön, WENN die Augen nicht verblitzt wären...

Mit 7 Monaten ist man noch lange nicht zu groß für eine Kuschelmaus!

 

 

Oktober 2007

Haaa....haaa....haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

 

tschi!

 

 

 

Aus Bandit wurde ein Prachtkerl, wie er im Buche steht!

Auch Somalis lieben es, mal nichts zu tun....

 

....oder einfach mal abzuhängen....

Diese Bild bestärkte mich in meinem Vorhaben: eine neue Kamera muss her, damit die Bilder auch bei schlechteren Lichtverhältnissen besser werden - oder eine neue Fotografin....

 

Die Fotografin ist die gleiche geblieben :-) - aber eine Kamera mit mehr als doppelter Auflösung lichtet meine Süßen jetzt doch viel besser ab, oder?

Camouflage auf Bandit´s Art....

 

Hochinteressant!

 

Mein absolutes Lieblingsbild von Bandit!

 

Was heißt hier: kommt nicht in die Tüte?

 

 

Bandit hat sich zu einem ungemein eleganten Kater gemausert - manchmal sitzt er da als wüsst er das auch :-)

 

 

 

Das kann nicht bequem sein, oder??

 

Es gibt Fotoshootings, da kann ich alle Bilder getrost in die Tonne drücken - und dann gibt es Shootings, da entstehen Fotos wie dieses....

Nach oben

www.dreiracker.de © 2007-2009 • Impressum und Kontakt